zurück zur News-Übersicht

1. Mannschaft gewinnt Derby gegen den FV Donaueschingen!

🕔 1.05.2014

In einer weiteren Englischen Woche kamen am Mittwoch den 30.04.2014 die Gäste aus Donaueschingen in den Friedengrund.

Die DJK startete von Beginn an sehr nervös und leistete sich viele Fehlpässe im Spielaufbau. Diese ermöglichtem dem Gegner etliche gute Möglichkeiten mit Überzahlspiel in den ersten 20 Minuten. Der FV Donaueschingen hatte somit in der 3,6,14 und 20 Spielminute gute Möglichkeiten konnte allerdings keine davon nutzen. Ein Torschuss von Matthias Weidinger in der 22. Spielminute blieb die einzige Chance der Gastgeber in der ersten Hälfte. Der FV Donaueschingen erspielte sich in der 34. Spielminute noch eine weitere Torchance konnte allerdings auch diese nicht nutzen. So ging es mit einem etwas schmeichelhaften Unentschieden für die DJK in die Halbzeitpause.

Unser Trainer André Herbst schien hier die richtigen Worte gewählt zu haben denn die Mannschaft spielte nun wie verwandelt im Gegensatz zur ersten Hälfte. Die DJK kam nun mit viel Druck aus der Kabine und hatte in der 51. Spielminute die erste gute Gelegenheit durch Patrick Haas. Zwei Eckbälle in der 57 & 58 Spielminute brachten zwar Gefahr im gegnerischen Strafraum konnten aber im letzten Moment immer wieder von der FV Abwehr neutralisiert werden. In der 64. Spielminute konnte der Torwart der Gäste nach einer gefährlichen Hereingabe aus dem rechten Mittelfeld noch im letzten Moment vor Patrick Haas parieren. Nur 3. Minute später verfehlte Haas nach einem Eckball das Tor mit dem Kopf nur um wenige Zentimeter. Christoph Hayn machte dies dann in der 71. Spielminute besser. Nach einem Freistoß aus zentraler Position schraubte sich Hayn am höchsten und nickte per Kopf zur 1:0 Führung ein. Nur 3 Minuten später köpfte Hayn den Ball nach einer identischen Situation knapp über die Querlatte. In der 78. Spielminute prüfte Rudenko unseren Torhüter Lochar mit einem Schuss aus guten 20 Metern. Dies blieb die einzige Chance der Gäste in der zweiten Hälfte. Die DJK hatte in der Folge drei weitere gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Erst scheiterte Haas in 83. Spielminute freistehend vor dem Torhüter der Gäste. Kurz darauf war es Stefan Heine der aus 25m abzog und den Torwart zu einer weiteren Parade zwang. Den anschließenden Eckball köpfte Tolga Selcuk nur knapp am langen Pfosten vorbei. So blieb es beim letztendlich doch verdienten Heimsieg der DJK nach einer starken zweiten Halbzeit.


Trainer André Herbst war glücklich über den Sieg, mit der Leistung seiner Mannschaft allerdings nur bedingt zufrieden: “Wir haben heute zwei total unterschiedliche Halbzeiten und Gesichter der Mannschaft gesehen. Das macht mich als Trainer natürlich nicht besonders glücklich da wir in der ersten Hälfte gut und gerne 1-2 Gegentore kassieren müssen. Wir hatten hier zu viel Respekt vor dem Gegner und keiner wollte den Ball im Mittelfeld. Dadurch hatten wir eine extrem hohe Fehlpassquote und der Gegner konnte mehrere Male in Überzahl auf unsere 4-Kette marschieren. Unser Glück war, dass die Chancen ungenutzt blieben. In der zweiten Hälfte hatten wir dann weitaus besser agiert und uns auch viele gute und hochkarätige Chancen erarbeitet. Ich denke der Sieg ist aufgrund der zweiten Hälfte somit auch nicht ganz unverdient. Unsere Aufgabe für das kommende Spiel muss es allerdings sein, 90 Minuten eine konstante ordentliche Leistung abzurufen. „

Teile diesen artikel mit deinen freunden