zurück zur News-Übersicht

1. Mannschaft - Die Rückrunde steht vor der Tür!

🕔 17.03.2014

Nach einer sehr ordentlichen Vorrunde starteten wir mit der 1. Mannschaft am 04.02.14 in die Vorbereitung der Rückrunde. Das erste Vorbereitungsspiel wurde gegen den Verbandligisten Rhodia Freiburg mit 3:0 verloren. Mit nur zwei Trainingseinheiten lieferte die Mannschaft hier eine weitestgehend ordentliche Leistung ab. In der folgenden Woche entfielen beide Vorbereitungsspiele, aufgrund des schlechten Wetters, gegen die Verbandsligisten aus Schutterwald und Nagold. Die Spiele wurden jeweils durch intensive Trainingseinheiten ersetzt. Im Spiel gegen den württembergischen Landesligisten aus Metzingen endete die Partie 0:0 unentschieden. Auf einem nur sehr schwer bespielbaren Rasenplatz zeigte die Mannschaft auch hier eine ordentliche Leistung.

Kurz vor der Fastnachtspause ging ein spontan vereinbartes Vorbereitungsspiel gegen den Verbandsligisten aus Bad Dürrheim mit 7:0 verloren. Die Mannschaft zeigte hier gegen einen stark aufspielenden Gegner eine desolate Leistung. Wir analysierten dieses Spiel genauestens und besprachen die individuellen Fehler sowie auch die Einstellung mit der gesamten Mannschaft. Durch die Fastnachtspause erkrankten mehrere Spieler und fehlten somit bei wichtigen Einheiten in der darauffolgenden Woche. Im Blitzturnier gegen den Landesliga Spitzenreiter Freiburg St. Georgen und einen Landesligisten aus Nürnberg spielte die Mannschaft wieder besser, verlor allerdings das erste Spiel mit 0:2 und spielte im zweiten Spiel mit klarer Überlegenheit nur 0:0 unentschieden.

In der Woche darauf lichteten sich die Krankheits- und Verletzungsfälle und so konnten wir unser Trainingslager mit 20 Spielern in Angriff nehmen. Die taktischen Trainingseinheiten zeigten Wirkung und belebten das Spiel der Mannschaft. So konnten wir beim Bezirksligisten aus Spaichingen unseren ersten Sieg mit 8:3 Toren einfahren. Nur einen Tag später zeigte die Mannschaft auch im Spiel gegen den Bezirksligisten aus Trossingen eine erste gute Hälfte und führte verdient mit 2:0 Toren. In der zweiten Halbzeit verließen die Mannschaft jedoch mehr und mehr die Kräfte und somit mussten wir mit dem Schlusspfiff noch des Ausgleichstreffer zum 2:2 Unentschieden hinnehmen.

Unser Fazit der Vorbereitung birgt mit Sicherheit mehr Schatten als Licht. Allerdings lassen die guten Leistungen des Trainingslagers, uns Trainer, auf einen guten Start in die Rückrunde hoffen. Mit dem FC Neustadt kommt ein physisch sehr starker und bissiger Gegner auf uns zu. Im Hinspiel wurde unserer Mannschaft in letzter Minute, durch einen zu Unrecht wiederholten Strafstoß, der Sieg genommen. Wir gehen somit einerseits mit absolutem Respekt für den Gegner in dieses Spiel andererseits aber auch mit dem Wissen, dass wir Diesen mit einer taktisch klugen und leidenschaftlichen Top-Leistung schlagen können!

Teile diesen artikel mit deinen freunden