zurück zur News-Übersicht

Zweite Mannschaft verliert in Dauchingen 3-1

🕔 25.08.2013

FC Dauchingen 2 – DJK Villingen 2 3:1 (2:0)
Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft das Kommando und in der ersten Minute folgte die erste Chance. Marc Rebstein spielte einen langen Ball auf Phil Schoner und dessen Schuss konnte vom Torhüter pariert werden. Dann folgte eine Wiederholung des letzten Wochenendes, denn der erste Schuss des Gegners fand den Weg ins Tor. Ein zweifelhafter Freistoß aus 18 Metern landete in der 8. Minute im langen Eck. Am Spielverlauf änderte das nichts, denn auch weiterhin behielt die DJK die Spielkontrolle, wobei man sich selbst durch ungenaue Zuspiele in Not brachte.
Es folgten aber gute Chancen für unser Team. Rogowski scheiterte nach einem Zuspiel von Rebstein, Christian German schoss einen Freistoß am Tor vorbei und nach einer Flanke von Phil Schoner köpfte Marc Rebstein am Tor vorbei.
Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr kamen aber auch die Gastgeber zu einer Chance, konnten diese aber nicht nutzen und trafen nur das Aussennetz. Unsere Mannschaft konnte von vielen Freistoßmöglichkeiten nicht profitieren und es wurde nur einmal wirklich gefährlich, als Alexander Hagel den Ball auf Christian Neininger flankte und der nur knapp am Tor vorbeischoss.
Kurz vor der Pause hatte Marc Rebstein die große Chance zum Ausgleich, nachdem sich Simon Lewald durchsetzen konnte und Rebstein aus spitzem Winkel am langen Eck vorbeischoss. Ernüchternd endete die erste Halbzeit, denn ein Spieler des Gegners profitierte davon, dass sein Gegenspieler wegrutschte und seine Flanke im langen Eck landete. So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Kabine.
Für die zweite Hälfte wurde sich viel vorgenommen, denn man war bisher die bessere Mannschaft. Leider folgte ein Freistoß aus knapp 35 Metern und der Schuss sprang einmal auf und landete an Marek Bisswurm vorbei im Netz.
Das nahm unserer Mannschaft etwas den Schwung und die Angriffe wurden nicht mehr konzentriert zu Ende gespielt. Es folgten ungenaue Flanken oder Schüsse aus der Distanz, wodurch wenig Gefahr entstand. In den letzten zehn Minuten wurde der Druck nochmal größer und nach einem Doppelpass zwischen Christian German und Alexander Hagel konnte German mit einem Schuss in den Winkel auf 1:3 verkürzen. Aber auch danach konnten keine klaren Torchancen mehr erspielt werden und es blieb bei der unnötigen Niederlage.

Tore: 1:0 (8.Minute), 2:0 (44.), 3:0 (47.), 3:1 (80.) Christian German (Vorlage: Alexander Hagel)

Teile diesen artikel mit deinen freunden