zurück zur News-Übersicht

1. Mannschaft im Pech

🕔 17.10.2016

Villingen machte vor der Pause zwar das Spiel, kam aber erst einmal nur zu Serien von Eckbällen. Salem spielte auf eigenem Platz voll auf Konter. Und nutzte aus einem Standard heraus in der 22. Minute dies zum Tor des Tages.

Nach der Pause spielte Villingen den Gastgeber aber förmlich an die Wand. Es spielte sich alles nur noch in der Salemer Hälfte ab. DJK-Trainer Ralf Hellmer agierte dadurch nur noch mit einer Zweierkette im hinteren Bereich. Die Chancen häuften sich im Minutentakt. Der eingewechselte Yannick Käfer in der 36. und 54. Minute nach Flanke von Patrick Haas. Dann Fatih Avci in der 62. Minute. Es folgten weitere Möglichkeiten von Haas (77.), Alieu Sarr (78.), Kevin Kostka (81.) und noch zweimal Haas (82., 83.). Und dann kam in der 89. Minute noch viel Pech dazu, als Mike Tritschler abgezogen hatte, der Ball jeodch von der Lattenunterkante an den Pfosten und von dort wieder heraus prallte.

Quelle: Schwarzwaelder Bote 17.10.2016

Teile diesen artikel mit deinen freunden