chopard replica Chancen. Das erste Heim-Tor in einem Punktespiel der aktuellen Saison erzielte Patrick Haas nach 12 Minuten. Unser Team war spielbestimmend und erarbeitete sich mehrere Chancen. Kurz vor der Halbzeit gelang es uns dann durch ein Eigentor des Gegners unsere Führung verdienterweise auszubauen auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel fiel schnell der Anschluss- sowie Ausgleichstreffer. Unser Team spielte nicht mehr den Fußball den es in der ersten Halbzeit spielte, und so ließen wir dem Verbandsligaabsteiger mehr und mehr Freiräume. In der Schlussviertelstunde drehte der FC Singen die Partie endgültig mit zwei Treffern und konnte das Spiel so mit 2:4 gewinnen. Erfreulich in diesem Spiel war der zu spürende Aufwärtstrend in der Mannschaft - vor allem in der ersten Halbzeit. So ging es vergangenen Montag zum FV Walbertsweiler-Rengetsweiler. Wir fanden von Anfang an gut in die Partie und erarbeiteten uns mehrere Chancen. Ein erster Knackpunkt in der Begegnung war der Hand-Strafstoß für uns, welcher etwas zu platziert war und somit am Pfosten landete. Nur drei Minuten später ging die Heimmannschaft in Führung. Ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit (42. & 45. Minute) brachte uns durch Patrick Haas sowie Heiko Reich die verdiente Halbzeitführung. Kurz nach Wiederanpfiff des zweiten Durchgangs glich die Heimmannschaft aus und setzte weiter nach. Dies hatte zur Folge, dass sie in der 60. Minute (erneut durch lange Bälle) mit 3:2 in Führung gingen. Wir cheap fake swiss watches ließen die Köpfe nicht hängen und arbeiteten uns noch mehr Spielanteile und dadurch Chancen heraus. In der 73. Minute zeigte sich dann, dass wir die spielbestimmende Mannschaft waren und belohnten uns dafür mit einem Tor erneut durch Heiko Reich. Weitere Chancen auf unserer Seite standen ebenso zu Buche wie einzelne Konterchancen der Heimmannschaft. Nur knapp verpasste der eingewechselte Yannick Käfer die Führung - er traf nur das Lattenkreuz. Mit diesem Punkt im Gepäck können wir zufrieden sein. Es freute uns in diesem Spiel sehr, dass wir trotz einem vergebenen Strafstoß sowie den beiden Rückständen Moral gezeigt haben und uns zurückgekämpft haben. Das Trainerteam der 1. Mannschaft Bild: DiReVi " /> chopard replica Chancen. Das erste Heim-Tor in einem Punktespiel der aktuellen Saison erzielte Patrick Haas nach 12 Minuten. Unser Team war spielbestimmend und erarbeitete sich mehrere Chancen. Kurz vor der Halbzeit gelang es uns dann durch ein Eigentor des Gegners unsere Führung verdienterweise auszubauen auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel fiel schnell der Anschluss- sowie Ausgleichstreffer. Unser Team spielte nicht mehr den Fußball den es in der ersten Halbzeit spielte, und so ließen wir dem Verbandsligaabsteiger mehr und mehr Freiräume. In der Schlussviertelstunde drehte der FC Singen die Partie endgültig mit zwei Treffern und konnte das Spiel so mit 2:4 gewinnen. Erfreulich in diesem Spiel war der zu spürende Aufwärtstrend in der Mannschaft - vor allem in der ersten Halbzeit. So ging es vergangenen Montag zum FV Walbertsweiler-Rengetsweiler. Wir fanden von Anfang an gut in die Partie und erarbeiteten uns mehrere Chancen. Ein erster Knackpunkt in der Begegnung war der Hand-Strafstoß für uns, welcher etwas zu platziert war und somit am Pfosten landete. Nur drei Minuten später ging die Heimmannschaft in Führung. Ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit (42. & 45. Minute) brachte uns durch Patrick Haas sowie Heiko Reich die verdiente Halbzeitführung. Kurz nach Wiederanpfiff des zweiten Durchgangs glich die Heimmannschaft aus und setzte weiter nach. Dies hatte zur Folge, dass sie in der 60. Minute (erneut durch lange Bälle) mit 3:2 in Führung gingen. Wir cheap fake swiss watches ließen die Köpfe nicht hängen und arbeiteten uns noch mehr Spielanteile und dadurch Chancen heraus. In der 73. Minute zeigte sich dann, dass wir die spielbestimmende Mannschaft waren und belohnten uns dafür mit einem Tor erneut durch Heiko Reich. Weitere Chancen auf unserer Seite standen ebenso zu Buche wie einzelne Konterchancen der Heimmannschaft. Nur knapp verpasste der eingewechselte Yannick Käfer die Führung - er traf nur das Lattenkreuz. Mit diesem Punkt im Gepäck können wir zufrieden sein. Es freute uns in diesem Spiel sehr, dass wir trotz einem vergebenen Strafstoß sowie den beiden Rückständen Moral gezeigt haben und uns zurückgekämpft haben. Das Trainerteam der 1. Mannschaft Bild: DiReVi "/>

zurück zur News-Übersicht

Schritt in die richtige Richtung

🕔 4.10.2016

Ein Doppelspieltag steht hinter unserem Team. Vergangenen Samstag spielten wir zuhause gegen den FC Singen. Wir starteten gut in die Partie und erarbeiteten uns mehrere chopard replica Chancen. Das erste Heim-Tor in einem Punktespiel der aktuellen Saison erzielte Patrick Haas nach 12 Minuten. Unser Team war spielbestimmend und erarbeitete sich mehrere Chancen. Kurz vor der Halbzeit gelang es uns dann durch ein Eigentor des Gegners unsere Führung verdienterweise auszubauen auf 2:0.
Nach dem Seitenwechsel fiel schnell der Anschluss- sowie Ausgleichstreffer. Unser Team spielte nicht mehr den Fußball den es in der ersten Halbzeit spielte, und so ließen wir dem Verbandsligaabsteiger mehr und mehr Freiräume. In der Schlussviertelstunde drehte der FC Singen die Partie endgültig mit zwei Treffern und konnte das Spiel so mit 2:4 gewinnen.
Erfreulich in diesem Spiel war der zu spürende Aufwärtstrend in der Mannschaft - vor allem in der ersten Halbzeit. So ging es vergangenen Montag zum FV Walbertsweiler-Rengetsweiler.
Wir fanden von Anfang an gut in die Partie und erarbeiteten uns mehrere Chancen. Ein erster Knackpunkt in der Begegnung war der Hand-Strafstoß für uns, welcher etwas zu platziert war und somit am Pfosten landete. Nur drei Minuten später ging die Heimmannschaft in Führung. Ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit (42. & 45. Minute) brachte uns durch Patrick Haas sowie Heiko Reich die verdiente Halbzeitführung.
Kurz nach Wiederanpfiff des zweiten Durchgangs glich die Heimmannschaft aus und setzte weiter nach. Dies hatte zur Folge, dass sie in der 60. Minute (erneut durch lange Bälle) mit 3:2 in Führung gingen. Wir cheap fake swiss watches ließen die Köpfe nicht hängen und arbeiteten uns noch mehr Spielanteile und dadurch Chancen heraus. In der 73. Minute zeigte sich dann, dass wir die spielbestimmende Mannschaft waren und belohnten uns dafür mit einem Tor erneut durch Heiko Reich. Weitere Chancen auf unserer Seite standen ebenso zu Buche wie einzelne Konterchancen der Heimmannschaft. Nur knapp verpasste der eingewechselte Yannick Käfer die Führung - er traf nur das Lattenkreuz.
Mit diesem Punkt im Gepäck können wir zufrieden sein. Es freute uns in diesem Spiel sehr, dass wir trotz einem vergebenen Strafstoß sowie den beiden Rückständen Moral gezeigt haben und uns zurückgekämpft haben.
Das Trainerteam der 1. Mannschaft

Bild: DiReVi

Teile diesen artikel mit deinen freunden