zurück zur News-Übersicht

1.Mannschaft erwischt rabenschwarzen Tag in Löffingen!

🕔 10.08.2015

Fußball-Landesliga: FC Löffingen – DJK Villingen 6:0 (3:0). (wm/gb) Mit einer starken Vorstellung startete Löffingen in die neue Saison. Ab der ersten Minute zeigte die Elf von Trainer Tobias Urban erfrischende Offensiv-Aktionen und hatte binnen kurzer Zeit drei gute Möglichkeiten zur Führung.

In der 10. Minute bediente Peter Beha Torjäger Gaudig mit einem mustergültigen Pass in die Spitze. Gaudig fackelte nicht lange und traf zum 1:0. Löffingen drückte weiter und erkämpfte sich viele Bälle in der Villinger Hälfte. Die DJK hatte den Löffinger Aktionen nur wenig entgegen zu setzen und agierte in der Abwehr nervös und verunsichert. Zimoch (15.) köpfte nach Flanke von Schuler knapp neben das Tor und schoss zwei Minuten später allein vor Torhüter Amiti über die Latte. Nach einer halben Stunde war das 2:0 fällig. Peter Beha traf nach einem Freistoß von Kaufmann mit einem Flugkopfball.

Villingen kam erst in Minute 33 vor das Löffinger Tor. Ali Sari wurde von Torhüter Osek gefoult. Den Elfmeter von Sari parierte Osek unter dem Jubel der Löffinger Anhänger. Nach einem weiten Abschlag von Osek enteilte Gaudig der DJK-Abwehr und ließ beim 3:0 auch Torhüter Amiti keine Chance.

Villingen hatte nach dem Seitenwechsel die erste Chance, doch Sari scheiterte am reaktionsschnellen Osek. Eine Minute später verpasste wieder Sari die nächste Möglichkeit. Danach war Löffingen wieder am Drücker. Beha und Gaudig vergaben zunächst etwas leichtfertig ihre Chancen, bevor Gaudig auf Zuspiel von Zimoch zum 4:0 traf. Jannik Beha legte mit einem satten Distanzschuss das 5:0 nach und der eingewechselte Kopp traf zum 6:0-Endstand. „Ein gelungener Auftritt meiner Mannschaft“, freute sich Löffingens Coach Urban und ergänzte: „Sechs Tore sind ein Pfund. Meine Elf präsentierte sich super stark und auch die Höhe des Ergebnisses geht in Ordnung.“ Dagegen sprach DJK-Trainer André Herbst von einem „schwarzen Tag“ und fügte an: „Bei vier Toren haben wir mitgeholfen. Knackpunkt war sicherlich der vergebene Elfmeter.“ Tore: 1:0 (10.) Gaudig, 2:0 (30.) P. Beha, 3:0 (42.) Gaudig, 4:0 (56.) Gaudig, 5:0 (60.) J. Beha, 6:0 (87.) Kopp; SR: Tietze (Radolfzell); ZS: 130.

FC Löffingen: Osek, Schwirtz, D. Fuß, Bürer, Kim Hirschbolz (74. Baumann), Kaufmann, Zimoch, Gaudig, P. Beha (80. F. Meßmer), Schuler (66. Kopp), J. Beha.

DJK Villingen: Amiti, Sarr, Penndorf, Süzer (60. Müller), Selcuk, Zimmermann, Tritschler (64. Scheller), Hug, Cakici, Sari, Avci.

Teile diesen artikel mit deinen freunden