Jugendkonzept des DJK

Klicken Sie hier um das Jugendkonzept des DJK Villingen als PDF-Datei zu öffnen.

Der Djk steht für nachhaltig erfolgreiche Jugendarbeit. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, unternimmt der Verein große Anstrengungen. Die Förderung der Spieler von morgen umfasst drei Bereiche, die gleich gewichtet und optimal miteinander verzahnt sind: Die sportliche Ausbildung, die schulisch/berufliche Ausbildung sowie die Ausbildung der Persönlichkeit.

Verhaltenskodex für die Eltern der Jugendspieler

Liebe Eltern der Djk Jugendspieler,

der Djk Villingenlegt großen Wert darauf, seine Jugendspieler nicht nur fußballerisch auszubilden, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung der künftigen Spieler zu fördern und grundlegende Werte wie Respekt, Toleranz und Fairness zu vermitteln. Als Eltern sind Sie die wichtigsten Bezugspersonen Ihres Kindes. Es ist deshalb von besonderer Bedeutung, dass Sie sich auch in Bezug auf den Fußball stets Ihrer Vorbildfunktion bewusst sind und folgende Verhaltensregeln konsequent einhalten.

Besuch des Mannschaftstrainings

Sie sind als Zuschauer beim Training der Mannschaft Ihres Kindes willkommen. Bitte tragen Sie Ihren Teil zu einer ruhigen und konstruktiven Trainingsatmosphäre bei, indem Sie sich im Hintergrund halten und weder die Trainingsplätze noch den Umkleidebereich betreten.

Besuch von Heim- und Auswärtsspielen

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch bei den Heim- und Auswärtsspielen der Mannschaft Ihres Kindes. Für Aufstellung, Taktik, Ein- und Auswechslungen und Anweisungen an die Spieler ist ausschließlich der jeweilige Trainer zuständig. Kommentare von Seiten der Eltern verunsichern die Spieler. Bei Auswärtsspielen repräsentieren auch die Eltern den Djk Villingen. Ein würdiges Auftreten als Gäste sollte selbstverständlich sein.

Verhalten gegenüber Schiedsrichtern

Ohne Schiedsrichter ist kein Spiel möglich. Auch vermeintliche Fehlentscheidungen müssen akzeptiert und sollen nicht lautstark kommentiert werden.

Unterstützung der Mannschaft


Fußball ist Emotion. Feuern Sie unsere Mannschaften auch lautstark an, aber unterlassen Sie abwertendes Verhalten gegenüber der gegnerischen Mannschaft sowie gegenüber den gegnerischen Eltern und Fans. Nur fair errungene Siege machen stolz.